Luft

BOEING 767 Wie eine fliegerische Lebensliebe entsteht – Andi wird zum Boeing – Boy!!

Die LAUDA Air Zentrale am Flughafen Wien, im Vergleich zum AUA Headquarter eine Baracke. Aber schon beim Eintreten spüre ich sofort einen unglaublichen Teamgeist. Mir wird versichert, wie sehr man sich freut, dass ich gekommen bin und werde in einen kleinen Konferenzraum gebeten. Zwei Kollegen (beide Kapitäne und Fluglehrer) sind schon da und begrüßen mich …

BOEING 767 Wie eine fliegerische Lebensliebe entsteht – Andi wird zum Boeing – Boy!! Weiterlesen »

Angst vor dem Fliegen ?

JA,  hatte ich – aber nicht lange (659 Flugstunden)  – meine subjektive Fokker 50 Geschichte  ! Austrian Airlines haben mir, nach wochenlangen Auswahlverfahren, einen unbefristeten Vertrag angeboten; noch dazu einen Konzernvertrag, heißt nicht nur bei der ungeliebten Propellertochter AAS. Drei Jahre Turboprop fliegen und dann auf die Düse zu wechseln – Traum jedes österreichischen Piloten …

Angst vor dem Fliegen ? Weiterlesen »

Die legendäre De Havilland Dash 7 – ein Privileg zu Beginn.

Spätherbst 1986: Copiloten-Selektion in Innsbruck, Tyrolean Airways sucht zwei Piloten. Zwanzig Bewerber wurden eingeladen und ich bin einer davon. Nach zwei Tagen Theorie-, Gesundheit- und Praxistests bin ich an dritter Stelle gelistet – vor der Heimfahrt aber rät mir der Chefpilot noch: „Machen sie doch den theoretischen Linienpilotenkurs bei der AUA in Wien, denn in …

Die legendäre De Havilland Dash 7 – ein Privileg zu Beginn. Weiterlesen »

Von Ω (Omega = Ende) nach α (Alpha = Neuanfang) – eine andere Geschichte (eine vor allem sehr, sehr persönliche)

(M)ein kurzer Lebenslauf zum Einstieg: 1977                   Matura am Militärrealgymnasium Wr. Neustadt 1977 – 1978       1. Beruf –  Soldat erlernt und ausgeübt (hatte Militärflugtauglichkeit als 3.Bester des Jahrgangs, aber MilAK hat mich abgeworfen) 1979 – 1987       2. Beruf – Vermessungstechniker erlernt (Dienstprüfung mit Auszeichnung in allen Gegenständen, als erster) und ausgeübt im Bundesamt für E u. …

Von Ω (Omega = Ende) nach α (Alpha = Neuanfang) – eine andere Geschichte (eine vor allem sehr, sehr persönliche) Weiterlesen »

Dreamteam – Erinnerungen

Drachenfliegen, oder auch Hängegleiten genannt ist die wahrscheinlich vogelähnlichste Art sich durch die Luft zu bewegen. Du steuerst mit Körpereinsatz, hast eine Körperhaltung wie ein Adler und spürst deine Fluggeschwindigkeit als Winddruck im Gesicht – da braucht es keine Instrumente. Nach vielen Jahren genußreichen Fliegens mit Hängegleitern der konventionellen Art (Rogallogleiter), diese wurden ursprünglich entwickelt …

Dreamteam – Erinnerungen Weiterlesen »

Scroll to Top